Fandom


Die Bundesautobahn 98 (Abkürzung: BAB 98) – Kurzform: Autobahn 98 (Abkürzung: A 98) – ist eine 29 Kilometer lange Autobahn bei Lörrach. Die Voralpenautobahn sollte einmal durchgehend von Weil am Rhein bis zur A 8 bei Irschenberg gehen. Der größte Teil davon wurde aber inzwischen aufgegeben. Im Allgäu, bei Kempten, wurde bereits ein Teilstück gebaut (heute A 980). Bei Penzberg erinnert das teilweise fertiggestellte Autobahnkreuz mit der A 95 an diese Planungen. Der Abschnitt nördlich des Bodensees wurde durch die B 31 ersetzt.

Der Abschnitt Luttingen-Hauenstein ist als Kraftfahrstraße beschildert.

Planungen Bearbeiten

  • Neubau mit 4 Spuren zwischen Bundesgrenze F/D und AD Weil am Rhein (weiterer Bedarf mit ökol. Risiko)
  • Verbreiterung auf 4 Spuren zwischen AS Lörrach-Ost und AD Rheinfelden (A 861) (im Bau)

Drei größere Spannbetonbrücken fehlen dazu noch völlig; Verkehr läuft (Juli 2006) einspurig über bereits fertiggestellte Trassenhälfte.

  • Neubau mit 2 Spuren zwischen AD Rheinfelden und AS Tiengen-West (vordringlicher Bedarf)
  • Verbreiterung auf 4 Spuren zwischen AD Rheinfelden und AS Tiengen-West (weiterer Bedarf)

Eine Streckenführung von Jestetten durch das Zürcher Weinland weiter nach Singen (Hohentwiel) stößt im Kanton Zürich nicht auf Begeisterung. Von der dortigen Regierung wird der Anschluss an die Schweizer A50 angestrebt.

Seit Oktober 2006 sind die Teilstücke zwischen Laufenburg und Hauenstein sowie zwischen Tiengen-West und Lauchringen von der LKW-Maut befreit, um die Gemeinden an der B 34 zu entlasten.

Weblinks Bearbeiten


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.